Die Zukunft


Immer mehr Waren werden übers Internet oder per Telefon bestellt, es ist seit Jahren eine markante Steigerung festzustellen.


Alleine die Schweizer Post verteilte im Jahr 2017 mehr als 122 Millionen Pakete. Und im Jahr 2017 wurden in der Schweiz für über 2 Milliarden CHF Waren im Internet bestellt.

Ist man nicht zu Hause, so werden Pakete oftmals wieder mitgenommen, ungeschützt vor die Haustüre gelegt oder beim Nachbarn abgegeben. Hin und wieder findet man auch eine gelbe Abholeinladung im Briefkasten vor, die Freude hält sich dabei meist in Grenzen.

 

Aufgrund einer Pressemitteilung wird die Post künftig gegen 600 Poststellen in der Schweiz schliessen und/oder umstrukturieren. Da kann es schon mal vorkommen, dass man seine Pakete in der übernächsten Ortschaft zu den vorgegebenen Öffnungszeiten abholen muss.

 

Mit einem eigenen Paketkasten ist das Problem praktisch und elegant gelöst! 

Ab sofort können nämlich Pakete bequem zu jeder Tages- und Nachtzeit angeliefert werden, ohne dass Sie dabei anwesend sein müssen (ausgenommen eingeschriebene und übergrosse Pakete). Dies ist auch für Firmen eine interessante Lösung. Und nicht zuletzt wird Ihnen auch Ihr Postbote dafür danken, dass er nicht sinnlose Fahrten absolvieren und seine Pakete wieder mitnehmen muss.